Windräder zerstören WälderBessere AlternativeSchützenswertes Hemishofen

Windräder zerstören Wälder

Der Chroobach ist eine der schönsten Natur-Regionen im oberen Kantonsteil und auch touristisch sehr beliebt. Wälder und Tiere verdienen unseren Schutz.

Mehr erfahren

Bessere Alternative

Ein Windpark macht im Chroobach aus verschiedenen Gründen keinen Sinn. Doch es gibt viel geeignetere Alternativen für Umwelt und Wirtschaft. Wir stellen einige davon vor.

Mehr erfahren

Schützenswertes Hemishofen

Der Gemeinderat lehnt eine Umzonung und damit die Erstellung von Windkraftanlagen auf dem Gebiet der Gemeinde Hemishofen ab.

Mehr erfahren

Einwendungen

Jetzt sind wir gefragt!

Bis am 20. Oktober können wir unsere Einwendungen gegen den Richtplan an folgende Adresse senden:

Planungs- und Naturschutzamt, Beckenstube 11, 8200 Schaffhausen, Email: pna.planung@nullktsh.ch

Zehn Argumente gegen industrielle Großwindkraftwerke auf dem Chroobach/Schienerberg

  1. Unsere Region hat schon heute einen vorbildlichen Anteil erneuerbarer Energien (57,9%). Natur- und Landschaftsverbrauch durch Großwindkraftanlagen ist deshalb nicht zu rechtfertigen. (Quelle: www.lssb.de/Argument_1)
  2. Der Anteil fossiler Energien ist bei uns sehr klein (5,7%), das CO2-Einsparpotential durch Großwindkraftwerke also sehr gering. Diese Anlagen setzen sogar CO2 frei (bei Herstellung, Transport, Waldrodung usw.). (Quelle: lssb.de/Argument_2)
  3. Durch die extremen Dimensionen (Bauhöhe 200 m und mehr) dominieren Großwindkraftwerke das Landschaftsbild und die bisher prägenden Baudenkmäler. Am Munot/Schaffhausen ist zu sehen, wie Windkraftanlagen ein Stadtbild negativ verändern. (Quelle: www.lssb.de/Argument_3)
  4. Der Klosterinsel Reichenau droht – wegen der drastischen Landschaftsveränderung durch die geplanten Anlagen – unter Umständen die Aberkennung des UNESCO-Weltkulturerbe-Titels. (Quelle: www.lssb.de/Argument_4)
  5. Großwindkraftwerke schaden nachweislich dem Tourismus und damit einem für uns sehr wichtigen Wirtschaftszweig. (Quelle: www.lssb.de/Argument_5)
  6. Schall und Infraschall von Großwindkraftanlagen können gesundheitsgefährdend sein. Unzureichende Lärmgutachten (wie im Fall von Chroobach/Schienberg haben daher gravierende Folgen. (Quelle: www.lssb.de/Argument_6)
  7. Immobilien, die optisch oder akustisch im Einflussbereich von Windkraftwerken liegen, verlieren nachweislich an Wert. (Quelle: www.lssb.de/Argument_7)
  8. Der Chroobach/Schienerberg liegt auf einer der Hauptrouten des Vogelzugs und in der Nähe wichtiger Naturschutzgebiete. Die 200 m hohen Windrotoren gefährden Zugvögel und Fledermäuse. (Quelle: lssb.de/Argument_9)
  9. Unsere Region ist windarm aber sonnenreich. Deshalb macht die dezentralen Photovoltaik mit Speichermöglichkeit viel mehr Sinn als riesige Schwachwindanlagen, deren schwankende Einspeisungen („Flatterstrom“) große Probleme bereiten.(Quelle: lssb.de/Argument_10)
  10. Windprognosen vom Chroobach/Schienerberg wurden fälschlich als Gutachten deklariert. Die tatsächliche Wirtschaftlichkeit des Standorts ist ungewiss. (Quelle: Forums-Homepage)
  11. Windkraftanlagen tragen nichts zur Versorgungssicherheit bei, denn bei zu schwachem Wind produzieren sie keinen Strom. Daher ist die Behauptung irreführend, die Anlagen könnten soundsoviele Haushalte versorgen.
Windräder

Windkraft stellt neben Sonnenenergie und Wasserkraft einen der bekanntesten Vertreter erneuerbarer Energien dar. Riesige Rotoren erzeugen in windigen Regionen Strom durch Generatoren, die in den Windkraftanlagen oft in über 150 […]

Read More
Unwirtschaftlichkeit

„Der Strommarkt ist kaputt. Es gibt im Moment sogar Situationen, in denen der Strompreis negativ ist.“  Herbert E. Bolli Direktor SH Power am 17.06.16 in den Schaffhauser Nachrichten Windräder in […]

Read More
Chroobach

Der Chroobach, das Juwel von Hemishofen, bietet, nebst dem Rhein, Naherholung pur für die Anwohner und für die Menschen von nah und fern. Es ist ein Ort der Kraft und […]

Read More
Artenvielfalt

Aus dem Südkurier: „Warum der Rotmilan in Deutschland zum Problem wird, in der Schweiz hingegen nicht, das konnten die Experten nicht erhellen. „Der Milan ist kein Ausschlusskriterium in der Schweiz“, […]

Read More
Naherholung

Aus dem Südkürier: „Auch die Bewilligung zur Rodung von rund 1500 Quadratmeter Wald müsse eingeholt werden. Außerdem müsse das Areal im Zuge einer sogenannten Umzonung als Windkraftstandort ausgewiesen werden. Das […]

Read More